Zuletzt besucht:
Erstellt von Julia am 9. Mai 2018, um 11:36 Uhr

Aus Tiroler Dialektarchiv

Wechseln zu: Navigation, Suche

UmlautEine Lautveränderung, bei der ein ''i'' in der Folgesilbe die Vokale verändern konnte (sog. i-Umlaut). Das ''i'' scheint dabei heute nicht mehr auf, die Vokalveränderung aber ist geblieben, z.B. althochdeutsch: ''sc'''o'''n'''i''''', neuhochdeutsch: ''sch'''ö'''n''.

Eine Lautveränderung, bei der ein i in der Folgesilbe die Vokale verändern konnte (sog. i-Umlaut). Das i scheint dabei heute nicht mehr auf, die Vokalveränderung aber ist geblieben, z.B. althochdeutschDie älteste, schriftlich nachweisbare Vorstufe der heutigen deutschen Sprache. Die althochdeutsche Zeit reicht vom Beginn der schriftlichen Überlieferung (6./7. Jahrhundert n.Chr.) bis Mitte/Ende des 11. Jahrhunderts n.Chr.: sconi, neuhochdeutsch: schön.


Zurück zum Glossar

Fakten zu „Glossar:Eintrag 029RDF-Feed
Glossary-OriginalpagetitleGlossar:Eintrag 029
SeitentitelGlossareintrag "Umlaut" +
SortKeyUMLAUT
Glossary-DefinitionDieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.Eine Lautveränderung, bei der ein i inEine Lautveränderung, bei der ein i in der Folgesilbe die Vokale verändern konnte (sog. i-Umlaut). Das i scheint dabei heute nicht mehr auf, die Vokalveränderung aber ist geblieben, z.B. althochdeutsch: sconi, neuhochdeutsch: schön.i, neuhochdeutsch: schön.
Glossary-LinkDieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.Glossar#Umlaut +
Glossary-TermDieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.Umlaut +
Diese Seite wurde zuletzt am 23. Mai 2018 um 12:34 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 52-mal abgerufen.