Zuletzt besucht:
Erstellt von Julia am 6. Dezember 2017, um 15:47 Uhr

Aus Tiroler Dialektarchiv

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Beleg |Beantwortet=Frage 2.188.02 |HatBedeutung=Bedeutung 92 |Originalbeleg=<span class="Monacosds" style="font-family: Monacosds;"></span> |VereinfachterBel…“)
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
|Beantwortet=Frage 2.188.02
 
|Beantwortet=Frage 2.188.02
 
|HatBedeutung=Bedeutung 92
 
|HatBedeutung=Bedeutung 92
 +
|Belegt=BSW 1429
 
|Originalbeleg=<span class="Monacosds" style="font-family: Monacosds;"></span>
 
|Originalbeleg=<span class="Monacosds" style="font-family: Monacosds;"></span>
 
|VereinfachterBeleg=raaftli
 
|VereinfachterBeleg=raaftli

Version vom 11. Dezember 2017, 19:20 Uhr

Bestand Galtür
Originalbeleg
Vereinfachter Beleg raaftli Marker3.png
Explorationsvermerk
Anmerkungen
Beleg für folgendes Stichwort

Rä(n)ftel/Runfte nom.sg. / Raftl(e)/Räftle nom.sg.n.

Bedeutung Brotanschnitt
Beantwortet Frage Frage 2.188.02 "Der runde, harte Brotanschnitt, ev. diff. a) beim Rundbrot ("Ränftel") b) beim Langbrot (an beiden Seiten)" Der runde, harte Brotanschnitt, ev. diff. a) beim Rundbrot ("Ränftel") b) beim Langbrot (an beiden Seiten)
Aus Fragebuch Fragebuch 2
Ort Österreich Nordtirol Landeck Galtür Galtür

Angehängte Dateien


Neue Datei hochladen

raftli