Zuletzt besucht:

Aus Tiroler Dialektarchiv

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bestätigt durch
Archivnummer: 2240-0
Gemeinde Wenns
Ort Wenns
Aussprache Ortsname
Aussprache Einwohner
Aussprache Einwohnerin
Geo-Standort 47.170461,10.732644
Erstellt durch Gabriel, Eugen
Entstehungszeitraum 1970-1977
Bezirk Imst
Standort Innsbruck
Land Nordtirol
Staat Österreich
Original Original
Anmerkungen des Explorators
Anmerkungen
Zusätzliches Material
Höhe 982
Fragebuch Fragebuch 2

Die Karte wird geladen …

Belege für Bestand 2240-0

  Frage Wortlaut der Frage Originalbeleg
Beleg 2240-0/69 Frage 2.194.06 "an der Türe (unerlaubterweise) horchen ("losen"/ "lüsenen")" an der Türe (unerlaubterweise) horchen ("losen"/ "lüsenen")
Beleg 2240-0/55 Frage 2.185.01 "Rock der männlichen Alltagskleidung (mit best. Art.)" Rock der männlichen Alltagskleidung (mit best. Art.) tšǭ̨ɒpə
Beleg 2240-0/31 Frage 2.150.01 "Trollius europ. ("Trollblume"" Trollius europ. ("Trollblume"
Beleg 2240-0/22 Frage 2.207.14 "Was hängt man den Kindern um, damit sie sich nicht schmutzig machen a) der Geiferlatz b) der Eßlatz (diff.?)" Was hängt man den Kindern um, damit sie sich nicht schmutzig machen a) der Geiferlatz b) der Eßlatz (diff.?)
Beleg 2240-0/52 Frage 2.196.14 ""Funken", die vom Feuer wegfliegen (bes. Stroh, Heuställe, bei Brand)" "Funken", die vom Feuer wegfliegen (bes. Stroh, Heuställe, bei Brand)
Beleg 2240-0/71 Frage 2.172.08 "Gelbe Rübe ("Karotten", "Möhren","Murken")" Gelbe Rübe ("Karotten", "Möhren","Murken")
Beleg 2240-0/72 Frage 2.172.08 "Gelbe Rübe ("Karotten", "Möhren","Murken")" Gelbe Rübe ("Karotten", "Möhren","Murken")
Beleg 2240-0/6 Frage 2.143.02-08 "Wie heißen die Wochentage? (aufzählen lassen! achten auf: a) Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag b) "Ergetag", "Pfinztag"" Wie heißen die Wochentage? (aufzählen lassen! achten auf: a) Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag b) "Ergetag", "Pfinztag"
Beleg 2240-0/33 Frage 2.029.01 ""Roß" Sg./ Pl. (Auslaut!)" "Roß" Sg./ Pl. (AuslautJener Laut, der am Ende eines Wortes oder einer Silbe steht, wird Auslaut genannt. Wie beim Anlaut gibt es in der Schriftsprache kein 1:1-Verhältnis von Laut und Buchstabe (siehe ''Anlaut''). Beim Wort ''Fro'''sch''''' steht der Laut ''sch'' im Auslaut, bei ''Bien'''e''''' hingegen der Selbstlaut ''e''.!)
Beleg 2240-0/80 Frage 2.185.22 "von "klein": "groß" /"größer"" von "klein": "groß" /"größer"
Beleg 2240-0/24 Frage 2.207.14 "Was hängt man den Kindern um, damit sie sich nicht schmutzig machen a) der Geiferlatz b) der Eßlatz (diff.?)" Was hängt man den Kindern um, damit sie sich nicht schmutzig machen a) der Geiferlatz b) der Eßlatz (diff.?)
Beleg 2240-0/73 Frage 2.138.03 ""ich habe den Schnupfen" (wenn die Nase läuft) ("Straugget", "Sucht")" "ich habe den Schnupfen" (wenn die Nase läuft) ("Straugget", "Sucht") kꭗərdā́r
Beleg 2240-0/48 Frage 2.151.13 ""ein hoher Baum" / "hohe Bäume"" "ein hoher Baum" / "hohe Bäume"
Beleg 2240-0/15 Frage 2.027/028.10 "Die Biene Sg./Pl. ("Imme","Bei,-vogel")" Die Biene Sg./Pl. ("Imme","Bei,-vogel") pai̯ə
Beleg 2240-0/32 Frage 2.193.03 "Die Wohnstube, wo man sich tagsüber aufhält" Die Wohnstube, wo man sich tagsüber aufhält
Beleg 2240-0/2 Frage 2.167.02 "(morgen haben wir ...) "Wäsche"" (morgen haben wir ...) "Wäsche" wa=S
Beleg 2240-0/54 Frage 2.185.01 "Rock der männlichen Alltagskleidung (mit best. Art.)" Rock der männlichen Alltagskleidung (mit best. Art.) n̥ i̯aŋkər
Beleg 2240-0/93 Frage 2.020.04 "Das Junge bis ca. 1/2 Jahr" Das Junge bis ca. 1/2 Jahr α lãmplə
Beleg 2240-0/64 Frage 2.137.06 ""Nebel"" "Nebel"
Beleg 2240-0/26 Frage 2.070/071.14 "Wacholderbeere (was man in das Sauerkraut gibt)" Wacholderbeere (was man in das Sauerkraut gibt)
Beleg 2240-0/8 Frage 2.134.06 "der schwarze Alpensalamander (wenn er über den Weg kriecht, gibt es schlechtes Wetter" der schwarze Alpensalamander (wenn er über den Weg kriecht, gibt es schlechtes Wetter
Beleg 2240-0/23 Frage 2.207.14 "Was hängt man den Kindern um, damit sie sich nicht schmutzig machen a) der Geiferlatz b) der Eßlatz (diff.?)" Was hängt man den Kindern um, damit sie sich nicht schmutzig machen a) der Geiferlatz b) der Eßlatz (diff.?)
Beleg 2240-0/91 Frage 2.194.10 "Die Türklinke" Die Türklinke tį̄rʃ̌nǫle
Beleg 2240-0/34 Frage 2.120.08 "blauer (grüner) Flecken auf der Haut infolge Schlag oder Kneifen a) auf der"Haut" b) unter dem Fingernagel (der Nagel geht weg" blauer (grüner) Flecken auf der Haut infolge Schlag oder Kneifen a) auf der"Haut" b) unter dem Fingernagel (der Nagel geht weg
Beleg 2240-0/62 Frage 2.188.10 ""Mehl"" "Mehl" mę̄əl
Beleg 2240-0/65 Frage 2.137.06 ""Nebel"" "Nebel"
Beleg 2240-0/92 Frage 3.048.02 "Die ortsüblichen Heutrockengestelle ("Heinzen", "Stangger", "Hifler")" Die ortsüblichen Heutrockengestelle ("Heinzen", "Stangger", "Hifler") štaŋ̄kr
Beleg 2240-0/27 Frage 2.184.05 "Pantoffeln Sg./Pl. (in der Stube)" Pantoffeln Sg./Pl. (in der Stube)
Beleg 2240-0/81 Frage 2.164.10 ""Wolle" (was das Schaf liefert)" "Wolle" (was das Schaf liefert)
Beleg 2240-0/17 Frage 2.181.03 "schluchzend, in abgebrochenen Sätzen und mit aufziehender Nase weinen (Kinder die auf- hören zu weinen, tun noch eine Zeit ...?) "schnupfezen"" schluchzend, in abgebrochenen Sätzen und mit aufziehender Nase weinen (Kinder die auf- hören zu weinen, tun noch eine Zeit ...?) "schnupfezen"
Beleg 2240-0/75 Frage 2.137.07 "der feine Dunst bei Schönwetter (heute hat es..., es ist... "geh-eiwig")" der feine Dunst bei Schönwetter (heute hat es..., es ist... "geh-eiwig")
Beleg 2240-0/85 Frage 2.149.04 ""geh aber leise hinein"" "geh aber leise hinein"
Beleg 2240-0/9 Frage 2.143.02-08 "Wie heißen die Wochentage? (aufzählen lassen! achten auf: a) Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag b) "Ergetag", "Pfinztag"" Wie heißen die Wochentage? (aufzählen lassen! achten auf: a) Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag b) "Ergetag", "Pfinztag"
Beleg 2240-0/47 Frage 2.130.05 "Womit betet man den Rosenkranz? ("Bete", "Nuster")" Womit betet man den Rosenkranz? ("Bete", "Nuster")
Beleg 2240-0/5 Frage 2.165.03 "(von der Mutter, die einen neuen Rock macht).. sie tut...? ("nähen"+ Ptz.)" (von der Mutter, die einen neuen Rock macht).. sie tut...? ("nähen"+ Ptz.)
Beleg 2240-0/79 Frage 2.026.05 ""Flügel" Sg./Pl." "Flügel" Sg./Pl.
Beleg 2240-0/40 Frage 2.027/028.13 "Was liefern die Bienen dem Menschen ("Hung", "Henig") Genus!" Was liefern die Bienen dem Menschen ("Hung", "Henig") Genus! α họ̴᪻̄u̯^nį
Beleg 2240-0/76 Frage 2.137.07 "der feine Dunst bei Schönwetter (heute hat es..., es ist... "geh-eiwig")" der feine Dunst bei Schönwetter (heute hat es..., es ist... "geh-eiwig")
Beleg 2240-0/43 Frage 2.148.12 ""dort drüben" (da+ent)" "dort drüben" (da+ent)
Beleg 2240-0/35 Frage 2.179.04 "Schnarchen ("raffeln")" Schnarchen ("raffeln")
Beleg 2240-0/84 Frage 2.148.01 ""komm herein"" "komm herein"
Beleg 2240-0/7 Frage 2.167.01 ""waschen" + Ptz., "zwagen, baden" (morgen tun wir..., "sie wäscht sich)" "waschen" + Ptz., "zwagen, baden" (morgen tun wir..., "sie wäscht sich)
Beleg 2240-0/4 Frage 2.164.06 ""Faden" Sg./Pl. s. 168/R" "Faden" Sg./Pl. s. 168/R
Beleg 2240-0/49 Frage 2.151.13 ""ein hoher Baum" / "hohe Bäume"" "ein hoher Baum" / "hohe Bäume"
Beleg 2240-0/3 Frage 2.135.03 "das Murmeltier (nur alpin)" das Murmeltier (nur alpin) vərmẹ̴́ntə
Beleg 2240-0/42 Frage 2.133.04 "Die Spinne Sg./Pl." Die Spinne Sg./Pl.
Beleg 2240-0/16 Frage 2.027/028.12 "Wie nennt man bodenständig das Stechen der Bienen ("stechen", "angeln", "heggen")" Wie nennt man bodenständig das Stechen der Bienen ("stechen", "angeln", "heggen") ẹ̴ŋ̄glə
Beleg 2240-0/12 Frage 2.070/071.06 "Preiselbeere" Preiselbeere gra̴n̄tə
Beleg 2240-0/87 Frage 2.206.01 ""mein Bruder"" "mein Bruder"
Beleg 2240-0/44 Frage 2.184.02 ""(die) Ferse" (Lautung!)" "(die) Ferse" (Lautung!)
… weitere Ergebnisse

Angehängte Dateien

Keine

Neue Datei hochladen

Diese Seite wurde zuletzt am 2. September 2013 um 14:32 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 215-mal abgerufen.