Zuletzt besucht:

Aus Tiroler Dialektarchiv

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bestätigt durch
Archivnummer: 2200-0
Gemeinde Sölden
Ort Sölden
Aussprache Ortsname
Aussprache Einwohner
Aussprache Einwohnerin
Geo-Standort 46.967718,11.007166
Erstellt durch Gabriel, Eugen
Entstehungszeitraum 1970-1977
Bezirk Imst
Standort Innsbruck
Land Nordtirol
Staat Österreich
Original Original
Anmerkungen des Explorators
Anmerkungen
Zusätzliches Material
Höhe 1368
Fragebuch Fragebuch 3

Die Karte wird geladen …

Belege für Bestand 2200-0

  Frage Wortlaut der Frage Originalbeleg
Beleg 2200-0/81 Frage 3.138.03 "Wenn die Nase läuft, das Atmen schwer geht hat man... "Strauche", "Katharrh", "Sucht"" Wenn die Nase läuft, das Atmen schwer geht hat man... "Strauche", "Katharrh", "Sucht" štʀao̯ꭓ’a
Beleg 2200-0/79 Frage 3.172.10 "Gelbe Rübe ("Karotten"", "Möhren", "Murggen")" Gelbe Rübe ("Karotten"", "Möhren", "Murggen")
Beleg 2200-0/68 Frage 3.179.08 "den Schluckauf haben (er hat den..., er tut... "stucketzen", "gluggetzen")" den Schluckauf haben (er hat den..., er tut... "stucketzen", "gluggetzen")
Beleg 2200-0/51 Frage 3.130.05 "Womit betet man den Rosenkranz? ("Nuster", "Bete")" Womit betet man den Rosenkranz? ("Nuster", "Bete")
Beleg 2200-0/53 Frage 3.151.17 ""ein hoher Baum"/"hohe Bäume"" "ein hoher Baum"/"hohe Bäume"
Beleg 2200-0/64 Frage 3.133.01 "der Ohrwurm ("Ohrhöle")" der Ohrwurm ("Ohrhöle")
Beleg 2200-0/2 Frage 3.135.04 "das Murmeltier" das Murmeltier vəʀmə̨́nta
Beleg 2200-0/88 Frage 3.164.07 "Lautung und Bed. von "Garn" (gesponnener Flachs? Häkelgarn?)" Lautung und Bed. von "Garn" (gesponnener Flachs? Häkelgarn?)
Beleg 2200-0/33 Frage 3.150.02 "der Löwenzahn" der Löwenzahn
Beleg 2200-0/67 Frage 3.179.08 "den Schluckauf haben (er hat den..., er tut... "stucketzen", "gluggetzen")" den Schluckauf haben (er hat den..., er tut... "stucketzen", "gluggetzen")
Beleg 2200-0/91 Frage 3.149.04 ""geh aber leise hinein"" "geh aber leise hinein"
Beleg 2200-0/84 Frage 3.117.06 "Die Stirne ("Tünne", "Hirn")" Die Stirne ("Tünne", "Hirn")
Beleg 2200-0/75 Frage 3.188.02 "der runde harte Brotanschnitt, evtl. diff. a) beim Rundbrot ("Ränftel") b) beim Langbrot ("Zipfel", "Scherzel")" der runde harte Brotanschnitt, evtl. diff. a) beim Rundbrot ("Ränftel") b) beim Langbrot ("Zipfel", "Scherzel") tʀ tsįpfl
Beleg 2200-0/37 Frage 3.029.01 ""Roß"/ " Rosse" Sg./Pl. (Auf den Auslaut achten! Häng das Roß an)" "Roß"/ " Rosse" Sg./Pl. (Auf den AuslautJener Laut, der am Ende eines Wortes oder einer Silbe steht, wird Auslaut genannt. Wie beim Anlaut gibt es in der Schriftsprache kein 1:1-Verhältnis von Laut und Buchstabe (siehe ''Anlaut''). Beim Wort ''Fro'''sch''''' steht der Laut ''sch'' im Auslaut, bei ''Bien'''e''''' hingegen der Selbstlaut ''e''. achten! Häng das Roß an)
Beleg 2200-0/63 Frage 3.185.04 "die Schimmelflecken (an Eßwaren)" die Schimmelflecken (an Eßwaren)
Beleg 2200-0/69 Frage 3.163.09 ""haben"/"gehabt" Inf. + Ptz. Alle Pers. des Präs. (z.B. man kann nicht alles .... ich habe Hunger etc. " ("Wenn ich doch Geld) hätte" Konj. II (Zillertal: mir hetten als Prät. noch erhalten!)" "haben"/"gehabt" Inf. + Ptz. Alle Pers. des Präs. (z.B. man kann nicht alles .... ich habe Hunger etc. " ("Wenn ich doch Geld) hätte" Konj. II (Zillertal: mir hetten als Prät. noch erhalten!)
Beleg 2200-0/3 Frage 3.164.06 ""Faden"/Fäden" Sg./Pl. (der Teppich ist voller ...)" "Faden"/Fäden" Sg./Pl. (der Teppich ist voller ...)
Beleg 2200-0/7 Frage 3.134.06 "der schwarze Alpensalamander (wenn er über den Weg kriecht, gibt es schlechtes Wetter "Wegnarr", "Wegnorgge", "Quadertätsch" "Vierfüßler") Quadertätsch, Quaterlein in anderer Bed.? (Kaulquappe) (a) Feuersalamander" der schwarze Alpensalamander (wenn er über den Weg kriecht, gibt es schlechtes Wetter "Wegnarr", "Wegnorgge", "Quadertätsch" "Vierfüßler") Quadertätsch, Quaterlein in anderer Bed.? (Kaulquappe) (a) Feuersalamander
Beleg 2200-0/45 Frage 3.133.05 "was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")" was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")
Beleg 2200-0/16 Frage 3.133.10 "der Schmetterling (a) Tagschmetterling (b) Nachtschmetterling ("Weinfalter", "Pfeilmutter", "Schrättel'" "Gammel")" der Schmetterling (a) Tagschmetterling (b) Nachtschmetterling ("Weinfalter", "Pfeilmutter", "Schrättel'" "Gammel")
Beleg 2200-0/47 Frage 3.148.07 ""dort drüben" ("ent, "dört")" "dort drüben" ("ent, "dört")
Beleg 2200-0/86 Frage 3.185.14 "Das Gegenteil v. "klein": "groß"/"größer"" Das Gegenteil v. "klein": "groß"/"größer"
Beleg 2200-0/46 Frage 3.133.05 "was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")" was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")
Beleg 2200-0/34 Frage 3.208.01 "Ortsübliche Bezeichnung für Mädchen ("Gitsche", "Melz", "Mädlein")" Ortsübliche Bezeichnung für Mädchen ("Gitsche", "Melz", "Mädlein") α mādəlę
Beleg 2200-0/38 Frage 3.120.12 "blaugrüner Fleck auf der Haut infolge Schlages oder Kneifens ("ein blaues Mal", "Fleck")" blaugrüner Fleck auf der Haut infolge Schlages oder Kneifens ("ein blaues Mal", "Fleck")
Beleg 2200-0/41 Frage 3.187.06 "wie nennt man den geschlagenen Rahm, für Kuchen, Kaffee? ("Schlagrahm", "Obers")" wie nennt man den geschlagenen Rahm, für Kuchen, Kaffee? ("Schlagrahm", "Obers")
Beleg 2200-0/28 Frage 3.184.05 "Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"" Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"
Beleg 2200-0/13 Frage 3.070/071.08 "Preiselbeeren ("Granten", "Gralen")" Preiselbeeren ("Granten", "Gralen") gʀantęn
Beleg 2200-0/44 Frage 3.133.04 "die Spinne Sg./Pl. ("Grogge")" die Spinne Sg./Pl. ("Grogge")
Beleg 2200-0/78 Frage 3.154/155.15 ""da würde ich mich fürchten"(Übers.)" "da würde ich mich fürchten"(Übers.)
Beleg 2200-0/100 Frage 3.020.04 "Das Junge, das auf die Welt kommt ("Lampl", "Lamm")" Das Junge, das auf die Welt kommt ("Lampl", "Lamm") α lamplę
Beleg 2200-0/6 Frage 3.134.06 "der schwarze Alpensalamander (wenn er über den Weg kriecht, gibt es schlechtes Wetter "Wegnarr", "Wegnorgge", "Quadertätsch" "Vierfüßler") Quadertätsch, Quaterlein in anderer Bed.? (Kaulquappe) (a) Feuersalamander" der schwarze Alpensalamander (wenn er über den Weg kriecht, gibt es schlechtes Wetter "Wegnarr", "Wegnorgge", "Quadertätsch" "Vierfüßler") Quadertätsch, Quaterlein in anderer Bed.? (Kaulquappe) (a) Feuersalamander tɔ̈tʀmandlę
Beleg 2200-0/96 Frage 3.123.06 ""(zum Gehen braucht man) gute Füße"" "(zum Gehen braucht man) gute Füße"
Beleg 2200-0/30 Frage 3.201.04 "Huckepack tragen. (a) Beine beidseitig neben dem Hals ("Puggelaggen", "Langemann tragen") (b) Beine unter den Achseln nach vorn" Huckepack tragen. (a) Beine beidseitig neben dem Hals ("Puggelaggen", "Langemann tragen") (b) Beine unter den Achseln nach vorn
Beleg 2200-0/27 Frage 3.184.05 "Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"" Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"
Beleg 2200-0/40 Frage 3.179.04 "schnarchen ("raffeln")" schnarchen ("raffeln")
Beleg 2200-0/4 Frage 3.143.04-10 "Wie heißen die Wochentage? Aufzählen lassen! Achten auf: Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag bei Dienstag: "Ergetag", "Aftermontag" bei Donnerstag: "Pfinztag"" Wie heißen die Wochentage? Aufzählen lassen! Achten auf: Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag bei Dienstag: "Ergetag", "Aftermontag" bei Donnerstag: "Pfinztag"
Beleg 2200-0/57 Frage 3.137.14 "der Schmerz erfrorener Fingerspitzen" der Schmerz erfrorener Fingerspitzen
Beleg 2200-0/66 Frage 3.196.03 "Wie nennt man die bankartige, bequeme Sitzgelegenheit ("Kanapee", "Sofa")" Wie nennt man die bankartige, bequeme Sitzgelegenheit ("Kanapee", "Sofa")
Beleg 2200-0/26 Frage 3.184.05 "Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"" Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"
Beleg 2200-0/35 Frage 3.208.01 "Ortsübliche Bezeichnung für Mädchen ("Gitsche", "Melz", "Mädlein")" Ortsübliche Bezeichnung für Mädchen ("Gitsche", "Melz", "Mädlein") α gįtšəlę
Beleg 2200-0/21 Frage 3.151.10 "Wo ist der Samen drinnen? ("Tannzapfen", "Kühe", "Tatschen") a) die Zirbenzapfen (genießbar!) "Gretschen"" Wo ist der Samen drinnen? ("Tannzapfen", "Kühe", "Tatschen") a) die Zirbenzapfen (genießbar!) "Gretschen"
Beleg 2200-0/56 Frage 3.133.12 "der Maulwurf ("Tscheder", "Scher")" der Maulwurf ("Tscheder", "Scher") šę̄əʀ
Beleg 2200-0/24 Frage 3.070/071.10 "Hagebutten (Pfroslen","Naunitze", "Dornapfel", "Arschkitzel")" Hagebutten (Pfroslen","Naunitze", "Dornapfel", "Arschkitzel")
Beleg 2200-0/15 Frage 3.122.04 "in die Haut (Fingernagel) gedrungener Holz- splitter" in die Haut (Fingernagel) gedrungener Holz- splitter šį̄vʀa
Beleg 2200-0/73 Frage 3.137.06 "Wenn die Wolken bis zum Boden reichen und man fast nichts mehr sieht, hat es... "Nebel" (" (N)epl")/"Brente" (=kalter Talnebel)" Wenn die Wolken bis zum Boden reichen und man fast nichts mehr sieht, hat es... "Nebel" (" (N)epl")/"Brente" (=kalter Talnebel)
Beleg 2200-0/74 Frage 3.190.13 "die beim Kochen von Gries- oder Milchbrei sich am Pfannenboden bildende Kruste, die sehr gerne gegessen wird ("Schere", "Prinzen")" die beim Kochen von Gries- oder Milchbrei sich am Pfannenboden bildende Kruste, die sehr gerne gegessen wird ("Schere", "Prinzen")
Beleg 2200-0/32 Frage 3.150.01 "Trollius europ. ("Trollblume", gelbe Blüte mit kugeligen Köpfen)" Trollius europ. ("Trollblume", gelbe Blüte mit kugeligen Köpfen)
Beleg 2200-0/10 Frage 3.133.10 "der Schmetterling (a) Tagschmetterling (b) Nachtschmetterling ("Weinfalter", "Pfeilmutter", "Schrättel'" "Gammel")" der Schmetterling (a) Tagschmetterling (b) Nachtschmetterling ("Weinfalter", "Pfeilmutter", "Schrättel'" "Gammel")
Beleg 2200-0/90 Frage 3.148.01 ""komm (geh) herein"" "komm (geh) herein"
… weitere Ergebnisse

Angehängte Dateien

Keine

Neue Datei hochladen

Diese Seite wurde zuletzt am 2. September 2013 um 14:32 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 203-mal abgerufen.