Zuletzt besucht:

Aus Tiroler Dialektarchiv

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bestätigt durch
Archivnummer: 2180-0
Gemeinde Sautens
Ort Sautens
Aussprache Ortsname
Aussprache Einwohner
Aussprache Einwohnerin
Geo-Standort 47.207238,10.86231
Erstellt durch Gabriel, Eugen
Entstehungszeitraum 1970-1977
Bezirk Imst
Standort Innsbruck
Land Nordtirol
Staat Österreich
Original Original
Anmerkungen des Explorators
Anmerkungen
Zusätzliches Material
Höhe 812
Fragebuch Fragebuch 3

Die Karte wird geladen …

Belege für Bestand 2180-0

  Frage Wortlaut der Frage Originalbeleg
Beleg 2180-0/12 Frage 3.070/071.08 "Preiselbeeren ("Granten", "Gralen")" Preiselbeeren ("Granten", "Gralen") gʀantəͤn
Beleg 2180-0/93 Frage 3.164.09 ""Wolle" (was das Schaf liefert)" "Wolle" (was das Schaf liefert)
Beleg 2180-0/4 Frage 3.165.02 "einen Knopf..." (an-)nähen"/"genäht" Inf.+Ptz." einen Knopf..." (an-)nähen"/"genäht" Inf.+Ptz.
Beleg 2180-0/61 Frage 3.196.15 "Wie nennt man die vom Feuer wegfliegenden Funken? ("Glanastern")" Wie nennt man die vom Feuer wegfliegenden Funken? ("Glanastern")
Beleg 2180-0/31 Frage 3.150.01 "Trollius europ. ("Trollblume", gelbe Blüte mit kugeligen Köpfen)" Trollius europ. ("Trollblume", gelbe Blüte mit kugeligen Köpfen)
Beleg 2180-0/22 Frage 3.207.13 "Was hängt man kleinen Kindern um, damit sie sich beim Essen nicht schmutzig machen? ("Pafer", "Trenzer")" Was hängt man kleinen Kindern um, damit sie sich beim Essen nicht schmutzig machen? ("Pafer", "Trenzer")
Beleg 2180-0/18 Frage 3.181.03 "schluchzend, in abgebrochenen Sätzen und mit Aufziehen der Nase weinen (Kinder, wenn sie aufhören zu weinen, tun sie noch eine Zeit lang..."schnupfen", "-etzen")" schluchzend, in abgebrochenen Sätzen und mit Aufziehen der Nase weinen (Kinder, wenn sie aufhören zu weinen, tun sie noch eine Zeit lang..."schnupfen", "-etzenGruppe von Verben, die in den bairischen Dialekten noch sehr lebendig ist. Es handelt sich um iterative Verben, d.h. sie drücken eine sich öfters wiederholende Handlung aus. Ein Beispiel dafür wäre etwa ''tropfetzen'' für ''tröpfeln''.")
Beleg 2180-0/45 Frage 3.133.04 "die Spinne Sg./Pl. ("Grogge")" die Spinne Sg./Pl. ("Grogge")
Beleg 2180-0/51 Frage 3.044.01 ""Sense" (Typ ansehen!)" "Sense" (Typ ansehen!)
Beleg 2180-0/27 Frage 3.184.05 "Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"" Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"
Beleg 2180-0/89 Frage 3.117.06 "Die Stirne ("Tünne", "Hirn")" Die Stirne ("Tünne", "Hirn")
Beleg 2180-0/66 Frage 3.133.01 "der Ohrwurm ("Ohrhöle")" der Ohrwurm ("Ohrhöle")
Beleg 2180-0/30 Frage 3.150.01 "Trollius europ. ("Trollblume", gelbe Blüte mit kugeligen Köpfen)" Trollius europ. ("Trollblume", gelbe Blüte mit kugeligen Köpfen)
Beleg 2180-0/52 Frage 3.068.15 ""Kastanien" (nur wilde?) ("Kesten")" "Kastanien" (nur wilde?) ("Kesten")
Beleg 2180-0/8 Frage 3.143.04-10 "Wie heißen die Wochentage? Aufzählen lassen! Achten auf: Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag bei Dienstag: "Ergetag", "Aftermontag" bei Donnerstag: "Pfinztag"" Wie heißen die Wochentage? Aufzählen lassen! Achten auf: Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag bei Dienstag: "Ergetag", "Aftermontag" bei Donnerstag: "Pfinztag"
Beleg 2180-0/98 Frage 3.164.08 "Lautung und Bed. von "Zwirn" (starker Nähfaden aus Hanf?)" Lautung und Bed. von "Zwirn" (starker Nähfaden aus Hanf?)
Beleg 2180-0/26 Frage 3.184.05 "Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"" Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"
Beleg 2180-0/69 Frage 3.196.03 "Wie nennt man die bankartige, bequeme Sitzgelegenheit ("Kanapee", "Sofa")" Wie nennt man die bankartige, bequeme Sitzgelegenheit ("Kanapee", "Sofa")
Beleg 2180-0/85 Frage 3.138.03 "Wenn die Nase läuft, das Atmen schwer geht hat man... "Strauche", "Katharrh", "Sucht"" Wenn die Nase läuft, das Atmen schwer geht hat man... "Strauche", "Katharrh", "Sucht" štʀau̯kxa
Beleg 2180-0/47 Frage 3.133.05 "was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")" was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")
Beleg 2180-0/50 Frage 3.123.04 "die "Ferse" (am Fuß oder am Strumpf)" die "Ferse" (am Fuß oder am Strumpf)
Beleg 2180-0/25 Frage 3.184.05 "Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"" Was trägt man in der Stube? (Pantoffeln) "Pflotschi", "Patschen"
Beleg 2180-0/86 Frage 3.138.03 "Wenn die Nase läuft, das Atmen schwer geht hat man... "Strauche", "Katharrh", "Sucht"" Wenn die Nase läuft, das Atmen schwer geht hat man... "Strauche", "Katharrh", "Sucht" s kxɒʀtā́ʀ
Beleg 2180-0/92 Frage 3.185.14 "Das Gegenteil v. "klein": "groß"/"größer"" Das Gegenteil v. "klein": "groß"/"größer"
Beleg 2180-0/87 Frage 3.172.10 "Gelbe Rübe ("Karotten"", "Möhren", "Murggen")" Gelbe Rübe ("Karotten"", "Möhren", "Murggen")
Beleg 2180-0/24 Frage 3.070/071.12 "Wacholderbeeren ("Kramet", "Kranewitt")" Wacholderbeeren ("Kramet", "Kranewitt")
Beleg 2180-0/48 Frage 3.133.05 "was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")" was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")
Beleg 2180-0/96 Frage 3.148.01 ""komm (geh) herein"" "komm (geh) herein"
Beleg 2180-0/20 Frage 3.151.10 "Wo ist der Samen drinnen? ("Tannzapfen", "Kühe", "Tatschen") a) die Zirbenzapfen (genießbar!) "Gretschen"" Wo ist der Samen drinnen? ("Tannzapfen", "Kühe", "Tatschen") a) die Zirbenzapfen (genießbar!) "Gretschen"
Beleg 2180-0/9 Frage 3.133.10 "der Schmetterling (a) Tagschmetterling (b) Nachtschmetterling ("Weinfalter", "Pfeilmutter", "Schrättel'" "Gammel")" der Schmetterling (a) Tagschmetterling (b) Nachtschmetterling ("Weinfalter", "Pfeilmutter", "Schrättel'" "Gammel")
Beleg 2180-0/42 Frage 3.187.06 "wie nennt man den geschlagenen Rahm, für Kuchen, Kaffee? ("Schlagrahm", "Obers")" wie nennt man den geschlagenen Rahm, für Kuchen, Kaffee? ("Schlagrahm", "Obers")
Beleg 2180-0/97 Frage 3.149.04 ""geh aber leise hinein"" "geh aber leise hinein"
Beleg 2180-0/49 Frage 3.148.07 ""dort drüben" ("ent, "dört")" "dort drüben" ("ent, "dört")
Beleg 2180-0/53 Frage 3.130.05 "Womit betet man den Rosenkranz? ("Nuster", "Bete")" Womit betet man den Rosenkranz? ("Nuster", "Bete")
Beleg 2180-0/46 Frage 3.133.05 "was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")" was macht sie ... (das Spinngewebe, an der Decke, im Winkel, "Spinnwebe", "-haut", "Nest")
Beleg 2180-0/44 Frage 3.027/028.13 "Was liefern die Bienen: "Honig" (Genus!)" Was liefern die Bienen: "Honig" (Genus!) họ̴̄ne̯g
Beleg 2180-0/14 Frage 3.122.04 "in die Haut (Fingernagel) gedrungener Holz- splitter" in die Haut (Fingernagel) gedrungener Holz- splitter α šīvəʀa
Beleg 2180-0/65 Frage 3.185.04 "die Schimmelflecken (an Eßwaren)" die Schimmelflecken (an Eßwaren)
Beleg 2180-0/5 Frage 3.143.04-10 "Wie heißen die Wochentage? Aufzählen lassen! Achten auf: Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag bei Dienstag: "Ergetag", "Aftermontag" bei Donnerstag: "Pfinztag"" Wie heißen die Wochentage? Aufzählen lassen! Achten auf: Beginnt der Gw. mit Sonntag/Montag bei Dienstag: "Ergetag", "Aftermontag" bei Donnerstag: "Pfinztag"
Beleg 2180-0/108 Frage 3.020.04 "Das Junge, das auf die Welt kommt ("Lampl", "Lamm")" Das Junge, das auf die Welt kommt ("Lampl", "Lamm") lamplę
Beleg 2180-0/54 Frage 3.183.02 ""das Hemd"/"Hemden" Sg./Pl." "das Hemd"/"Hemden" Sg./Pl.
Beleg 2180-0/62 Frage 3.196.12 ""Feuer"" "Feuer"
Beleg 2180-0/63 Frage 3.185.01 "Wie nennt man den Rock der männlichen Alltagskleidung? ("Schope", "Janker"" Wie nennt man den Rock der männlichen Alltagskleidung? ("Schope", "Janker" α i̯ụpa
Beleg 2180-0/80 Frage 3.190.13 "die beim Kochen von Gries- oder Milchbrei sich am Pfannenboden bildende Kruste, die sehr gerne gegessen wird ("Schere", "Prinzen")" die beim Kochen von Gries- oder Milchbrei sich am Pfannenboden bildende Kruste, die sehr gerne gegessen wird ("Schere", "Prinzen")
Beleg 2180-0/13 Frage 3.124.10 ""Herz" (Was immer so pumpert, ist das ...)" "Herz" (Was immer so pumpert, ist das ...)
Beleg 2180-0/91 Frage 3.026.05 ""Flügel" Sg./Pl. (Pl. dreisilbig)" "Flügel" Sg./Pl. (Pl. dreisilbig)
Beleg 2180-0/56 Frage 3.151.17 ""ein hoher Baum"/"hohe Bäume"" "ein hoher Baum"/"hohe Bäume"
Beleg 2180-0/7 Frage 3.134.06 "der schwarze Alpensalamander (wenn er über den Weg kriecht, gibt es schlechtes Wetter "Wegnarr", "Wegnorgge", "Quadertätsch" "Vierfüßler") Quadertätsch, Quaterlein in anderer Bed.? (Kaulquappe) (a) Feuersalamander" der schwarze Alpensalamander (wenn er über den Weg kriecht, gibt es schlechtes Wetter "Wegnarr", "Wegnorgge", "Quadertätsch" "Vierfüßler") Quadertätsch, Quaterlein in anderer Bed.? (Kaulquappe) (a) Feuersalamander tọtəʀmandlęn
Beleg 2180-0/34 Frage 3.208.01 "Ortsübliche Bezeichnung für Mädchen ("Gitsche", "Melz", "Mädlein")" Ortsübliche Bezeichnung für Mädchen ("Gitsche", "Melz", "Mädlein") α mādlę
Beleg 2180-0/64 Frage 3.185.01 "Wie nennt man den Rock der männlichen Alltagskleidung? ("Schope", "Janker"" Wie nennt man den Rock der männlichen Alltagskleidung? ("Schope", "Janker" α šoldəʀ
… weitere Ergebnisse

Angehängte Dateien

Keine

Neue Datei hochladen

Diese Seite wurde zuletzt am 2. September 2013 um 14:32 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 191-mal abgerufen.