Zuletzt besucht:
Erstellt von Julian am 25. Oktober 2017, um 10:34 Uhr

Aus Tiroler Dialektarchiv

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bestand Erl
Originalbeleg
pfǭət
Vereinfachter Beleg pfåat Marker3.png
Explorationsvermerk unmittelbarer AuslautJener Laut, der am Ende eines Wortes oder einer Silbe steht, wird Auslaut genannt. Wie beim Anlaut gibt es in der Schriftsprache kein 1:1-Verhältnis von Laut und Buchstabe (siehe ''Anlaut''). Beim Wort ''Fro'''sch''''' steht der Laut ''sch'' im Auslaut, bei ''Bien'''e''''' hingegen der Selbstlaut ''e''.; Bed. wie hemd
Anmerkungen
Beleg für folgendes Stichwort

Pfoat nom.sg.f. / Pfåat/Pfoat nom.sg.f.

Bedeutung Hemd
Beantwortet Frage Frage 3.183.03 ""Pfeit"/"Pfeiten" Sg./Pl., Lautung und Bedeutung, wenn nicht (2)" "Pfeit"/"Pfeiten" Sg./Pl., Lautung und Bedeutung, wenn nicht (2)
Aus Fragebuch Fragebuch 3
Ort Österreich Nordtirol Kufstein Erl Erl

Angehängte Dateien


Neue Datei hochladen

pfat
Diese Seite wurde zuletzt am 8. Juni 2019 um 15:56 Uhr geändert.Diese Seite wurde bisher 42-mal abgerufen.